Schlagwörter

, , ,

Na klar haben wir uns auch Schloss Neuschwanstein angeschaut. Das Foto vom vorigen Beitrag ist ja nur um die Ecke.

Ich wollte das ja immer schon mal sehen, da es auf Fotos immer so prunkvoll aussah. Und eigentlich wollte ich mich von den ganzen Touristen nicht stören lassen.

Wenn man den Berg hochkommt, schaut man seitlich aufs Schloss. Links ist der Eingang.

Klar gibt es ne Menge Shops, in denen man schöne bunte Bilder kaufen kann.

Dann gehen wir mal rein.

Der Innenhof. Für eine Besichtigung hätte man sich am besten schon vorab im Internet Karten kaufen müssen. Oder eben unten im Ort. Dieser Touristenwusel war dann doch etwas viel. Oder das Schloss ist vielleicht zu neu (im 19. Jahrhundert gebaut) als dass es mich mehr beeindruckt hätte. Also es einmal zu sehen ist ja ok. Aber dann reicht es auch. Klar, reine Ansichtssache und nur so mein Eindruck.

Vom Schloss aus kann man rüberschauen zur Marienbrücke, die über die Pöllatschlucht führt. Von hier aus habe ich das erste Bild gemacht.

Dies sind die Schilder an der Brücke.

Wer genau hingesehen hat, sieht, dass der höchste Turm, die West- und die Nordfassade eingerüstet sind und das Schloss derzeit noch saniert wird. Bis Ende des Jahres (hier auf dem Schild steht sogar 2013) wollen sie aber fertig damit sein. Daher empfehle ich, eine Reise zum Schloss erst wieder nächstes oder übernächstes Jahr zu planen.

Wer sich für die Geschichte des Schlosses interessiert, dem sei dieser Artikel bei Wikipedia empfohlen. Ich fand es ja dramatisch zu hören, wie König Ludwig II. am Ende pleite war, entmachtet wurde und sich schließlich vermutlich umbrachte.